RC Transponder

– der unweigerliche Schritt zum RC Rennfahrer​

Der personal Transponder

Was soll ich denn mit einem Kommunikator, wie dieser Kirk von Star Trek beim RC Rennen machen?

Transponder nicht Kommunikator!

Hat beides mit Funk zu tun, aber sonst… na ja!

Was macht ein Transponder?

Der Transponder übermittelt der Zeitnahme, dass Ihr grade eine Runde gefahren seid, wenn Ihr über die Zeitschleife gefahren seid. Im Grunde sendet Transponder eine Kennung aus, die Messanlage empfängt die Transpondernummer immer dann, wenn das Auto über die Zielschleife fährt und dabei werden die Zeiten gestoppt.

Transponder Nummer

Die Transponder Nummer ist so etwas wie das Nummernschild für die Zeitnahme. Es ist eine kleine auf dem Transponder eingestanzte Nummer – beim MyLaps personal Transpoinder -. Dieser Zahlencode macht das Signal eindeutig und somit kann die Zeitmessanlage die Zeit einem Fahrer zuweisen. Aus diesem Grund benötigt Ihr bei den meisten Rennanmeldungen auch Eure Transponder Nummer.

Anschließen, aber wo?

Bei Eurem Empfänger ist meist Kanal 1 und Kanal 2 mit Antrieb und Lenkung belegt, dann folgen 1-2 freie Steckplätze und – teilweise – die Stromversorgung des Empfängers. Der Transponder wird einfach in einem der freien Steckplätze eingesetzt. Achtet darauf, dass die Leitung keine Reibstellen hat oder an drehende Teile kommt. Man merkt einen Defekt nicht, aber die Zeitnahme erhält kein Signal mehr und man kann das Rennen vergessen.

Transponder Arten allgemein

Es gibt verschiedene Transponder auf dem Markt. So gibt es von AMB einen „AMBrc DP Transponder“, von MRT einen „MRT Transpondern“ und von MyLaps einen „Personal Transponder“ – Siehe Bilder, auf dem rechten Bild ist der RC4 Transponder -. In Deutschland hat im RC Rennsport MyLaps fast eine Monopolstellung und ist der wohl am verbreitetste “Personal Transponder”.

MyLaps personal Transponder Arten

MyLaps hat zurzeit drei personal Transponder im Umlauf / Verkauf:
Da ist der RC4 Pro – seit 2019 draußen -, RC4 und RC4 Hybrid im Umlauf. Mit einem RC4 kann man bei – in der Regel – 98% der Rennveranstaltungen antreten.

Eine Übersicht der Zeitmessanlagen und der Funktionalen Transponder:

Warum ist es der “erste Schritt”?

Nun, ohne einen Transponder kann man heute an kaum einer RC Rennveranstaltung teilnehmen. Ich habe in den letzten 3 Jahren nicht ein Rennen erlebt, wo jemand mit der Stoppuhr ein Auto misst. Leider ist es auch eine „Investition“ die gleich zu Beginn des Modellbaurennfahrer Lebens auf Euch zukommt.

Leihtransponder

In den Anfängen der RC Rennen mit Transponder und Zeitnahmeanlagen haben Vereine so genannte „Leihtransponder“ vorgehalten. Diese mussten dann immer von den Fahrern ein und wieder ausgebaut werden. Diese Verfahren ist fast überall durch die „Personal Transponder“ abgelöst worden und in der Regel hält heute kaum ein Verein „Leihtransponder“ vorrätig. Meist wird dieses auch in der Rennausschreibung extra erwähnt.

Kauf

Kaufen kann man sich diese über die Bucht, wohl auch über den DMC, über die meisten RC Online Shops die auch Wettkampfmodelle anbieten. Laut meiner Recherche ist wohl der durchschnittliche Preis bei 80 – 100 Euro ohne Versand. Laut meines Wissenstandes gibt es von der Verbreitung zu MyLaps zurzeit keine Alternative als Hersteller.

(Hier der Link zur MyLaps Homepage Link )

Tipp

Wenn Ihr rein schnuppern wollt und Euch absolut unsicher seid, nehmt zu aktiven RC Rennfahrern Kontakt auf und versucht ggf. einen Transponder – für die erste Veranstaltung – zu leihen.
Nach dem Motto: Fragen kostet Nichts!

Hier noch ein Thread im RC Modellbauportal, wo über den RC Transponder diskutiert wurde.


BESIDE THE RACE      Rennteilnahme ist einfach…

RSS
Follow by Email