„Beside the Race“
Rennen ist Leben, der Rest ist Warten

„Beside the Race“ ist eine YouTube Serie, in der es darum geht, den RC Rennsport – primär Buggy 1:8 – mal aus einer anderen und ggf. neuen Perspektive zu zeigen. In diesem Blogeintrag stelle ich den Kanal im allgemeinen vor.

Ursprung

Bei der Ursprungsidee kamen 4 Faktoren und ein geplanter Besuch des MCL Rennens zusammen, ohne die dieser YouTube Kanal wohl nie entstanden wäre:

– Ich hatte mich schon seit der DM 2016 gewundert, warum man weder auf YouTube, noch in den Sozialen Medien (Facebook, Twitter & C0) so wenig über den RC Rennsport findet.

– Keine Ahnung warum, aber nachdem ich mich 2016 mit Norbert Rasch beim MCL unterhalten hatte und ich einen „GoPro China Klone“ mein Eigen nannte, warum nicht ein Interview mit Norbert Rasch auf dem MCL versuchen…

– Grundsätzlich war meine Teilnahme am MCL schon verrückt genug, denn den Kumpel lernte ich bei einer WhatsApp RC „Wald und Wiesen“ Fahrer Gruppe auf der Weihnachtsfeier kennen und meine Motivation entsprang einer PM eines Vereinsvorsitzenden, der durchführenden Vereine, in dem er sein „Leid“ kommunizierte, dass alle viel „Reden“ würden, aber die Teilnahme dann aus bleibt.

– Machen wir uns nichts vor, wo kann man den RC Rennsport besser darstellen, als auf einem optimal organisierten und gut besuchten OR8 Rennen in einer Spielwarenmesse… also besser geht es nicht. Dafür Werbung zu machen kann den RC Rennsport nur weiter bringen…

Was ist “Beside the Race”

„Beside the Race“ ist eine YouTube Serie, in der es darum geht, den RC Rennsport – primär Buggy 1:8 – mal aus einer anderen und ggf. neuen Perspektive zu zeigen. Es wird Aufnahmen der jeweiligen Strecken geben, ab und an „On Board“ Aufnahmen, einige Szenen aus dem Rennen und – fast immer – Interviews und regelmäßig „Pitwalks“, damit die Wald-, Wiesen- und Parkplatzfahrer sehen und hören, dass ein Rennen Spaß macht und eine Teilnahme leicht ist.

Aktualität?

In der RC Sport Szene ist „Mika News“ und „BRC News“ die Anlaufstelle um aktuelle und weitreichende News zu bekommen. Das ist weder das Ziel noch eine Teilaufgabe von diesem YouTube Kanal. Daher sind die verwendeten Aufnahmen in den seltensten Fällen sehr aktuelle Aufnahmen und Interviews. Dieses wird in Teilen bei den Fragen der Interviews bedacht.
Ich bin auch kein semiprofessioneller YouTuber, der heute die Aufnahme beendet und 2 Stunden danach den Film fertig uploaded.

Zielgruppe?

Zielgruppe sind eben nicht primär die Fahrer der OR8 Rennen in Vereinen und bei großen Events. Eigentlich ist der Zuschauer angesprochen, der vielleicht einmal mit dem Gedanken gespielt hat, an einem RC Rennen teilzunehmen, es dann aber verworfen hat. Verworfen, weil zu viele Fragen offen waren, weil man in keinem Verein ist, weil man einfach nicht weiter gewusst hat…

„Was machst Du denn da?“

Für ein „Neben-“ Projekt hatte ich mir in seid Okt 2017 Jahr vorgenommen, einiges mit einer Aktion Cam zu filmen und hier und da ein Interview zu machen. Interview nicht, damit sich einige wenige Fahrer im Glanze ihres Ruhmes baden können. Interviews damit eben ein Wald-, Wiesen- und Parkplatzfahrer sehen und hören kann… dass es Spaß macht, so ein Rennen und die Teilnahme im Grunde leicht ist.
Natürlich erregt man Aufmerksamkeit, wenn man das Fahrerlager mit Gimbal und Cam durchstreift, da wird „der Shoemaker“ bestimmt ein Lied von singen können. Natürlich wurde / werde ich gefragt, was später beim Filmen rauskommen soll. Das Thema trifft überwiegend auf Zustimmung und ich bekomme weitestgehend positive Unterstützung. Dieser Abschnitt gilt als „Danke“ für die aktive und passive Unterstützung von „Beside the Race“ und einer Erklärung, warum da jemand so agiert wie ich es tue, wenn man mich einmal auf einem rennen sieht.

URL-Shorter

Wer sich mehr oder weniger weit auf dem von mir bereit gestellten Material beweget (Foren Thraeds, YouTube Videos etc.) wird früher oder später auf URL-Shorter und Links stoßen. Nun darf man sich in Teilen fragen, warum benutzt man überhaupt URL-Shorter?
Weil ich es einfach hasse, meine Bereiche, Infoposts oder sonst etwas im Internet mit überlangen, kryptischen Links zu verunstalten. Da wo ich mit der Oberfläche das umgehen kann, also HTML Links oder Forencode benutzen kann, tue ich das. Aber ich nutze diesen URL Shorter wirklich dafür, für was er gedacht ist, zum Übermitteln der unterschiedlich langen URL’s… ist „old school“.


Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSS
Follow by Email