Es ist Montag und wir blicken auf ein wunderbares, faszinierendes und vom Rennfieber vollkommen überwältigtes Wochenende zurück.

Was für ein Wochenende, was für ein Rennsport…

Faszinierend…

Am letzten WoE war der 3te Hessen Cup Lauf in der Klassen ORE8 und OR8. Es fand im Robbedrom des ORT Fulda statt, direkt neben dem ehemaligen Robbe Werk. Unfassbar schönes Wetter wo es doch am Freitag noch sintflutartige Regengüsse gab.

Da hatte die Mitglieder wieder ganze Arbeit geleistet und hatten in den letzten Tagen viel Arbeitskraft, Mühe und Fleiß in die Vorbereitung der Strecke gesteckt. Was S. Fiedler hier sehr schön dokumentiert hat.

Auch die Bewirtung war am ganzen WoE vorbildlich und rundum zufriedenstellend. Rennleiter, Sportkommissare und den Mitglieder des Offroad Team Fulda ein ganz großes Dankeschön, denn ohne diese helfenden Hände im Hintergrund geht es nicht.

Alles lief sehr harmonisch ab… zwar wurden 2 Vorläufe nachgeholt, aber wo Menschen sind passieren kleine Fehler. So lange wir in diesem Hobby mit Menschen zu tun haben und nicht mit Robotern, ist es wichtig nach Kompromissen und Lösungen zu suchen, anstatt Unmut aufkommen zu lassen. Aber selbst dieser kleine Schnitzer wurde soverän und mit Ruhe bewältigt.

Ganz klar ist die Strecke „Robbedrom“ wirklich interessant. Sieht sie auf den Bildern „einfach“ aus, hat sie es doch in sich. Schließlich veränderten sich die Eigenschaften von Samstagvormittag auf Sonntag komplett. Der Belag war von glattem feuchtem Lehm mit viel Grip hin zu steinhartem und staubigen sehr hubbeligem Belag gewechselt, rutschig wie ein Eissee im Winter.

Ein Fahrer der aufgrund von Terminüberschneidungen nur Samstag zu „Besuch“ vor Ort war, Sonntags aber bei den Finalläufen nicht antreten konnte, sagt – etwas betrübt -: “Das es ja doch im Finger kribbelt, wenn man die Vereinskollegen fahren sieht.“
Da muss man klar feststellen: Gut wenn es Kribbelt, denn dann schlägt noch Nitro in den Adern des Rennpiloten.

Der abendlich durchgeführte Jugendlauf war wieder einmal das berühmt berüchtigte Gefühl der „Insel der Glückseligkeit“. Man muss auch ganz klar anerkennen, dass dieser Jugendlauf viele jüngere Fahrer und Jugendliche in den Hessen Cup spülen und so auch Nachwuchs für kommende Generationen an Fahrer fördern.

Wie sagte K. Killmann „Petromaxe ist wie Harly Davidsen fahren unter den Benzinlampen und zieht die Leute an…“ So war es dann auch und im Fahrerlager nach dem „Technischen Dienst“ am 1:8 Gefährt wurde gegrillt, „Offroad Fahrer“ Gespräche wurden geführt und doch recht angenehm die Freizeit in der sommerlichen nächtlichen Wärme im hellen Schein der Petromaxe und außerhalb der Pavillons unter einer sternklaren Vollmondnacht genossen.
BTW: Forum für jede Petromaxe Frage – Link

Am Sonntag wurde der dritte Vorlauf durchgeführt und ohne größere Verzögerung dann die Finallaufeinteilung eingeleitet. Jetzt mussten die Rennpiloten beweisen, dass die Setups an die Strecke angepasst waren und das „Leistungspotenzial“ in den Finalläufen abzurufen ist.

Die Konzentration und Spannung stieg in den verschiedenen Läufen bis ins unermessliche und durch alle Finalläufe konnte man den Rennpiloten ein faires und ausgeglichenes Fahrverhalten im sportlichen Umgang attestieren.

Mit der Siegerehrung ging dann auch der dritte Hessen Cup Lauf in diesem Jahr zu Ende…

Fazit

Ganz ohne Regen und bei schönstem Sommerwetter macht Robbedrom noch mal mehr Spaß!

Vielen Dank an alle Helfer und im Hintergrund tätigen Personen.

Links

Hier noch einmal die Homepage des Vereins:
http://www.ort-fulda.de/home.html
Homepage des Hessen Cups:
http://www.hessencup.de/

Platzierungen

OR8 Expert:
1. Julien Schmidt (Ober-Mörlen)
2. Julian Fusenig (RCR Petersberg)
3. Tim Kunz (Hütschenhausen)
4.Thorsten Probst (Hütschenhausen)
5. Lennart Wissel (Ober-Mörlen)

ORE8:
1. Tim Kunz (Hütschenhausen)
2. Tim Beutel (Ober-Mörlen)
3. Julien Schmitt (Ober-Mörlen)
4. Jürgen Fischer (Ober-Mörlen)
5. Thomas Lucas (Ober-Mörlen)

OR8 Hobby:
1. Haroun Schobner (Linsengericht)
2. Jürgen Fischer (Ober-Mörlen)
3. Uwe Heger (Dannstadt)
4. Louis Schultheis (ORT Fulda)
5. Lucas Krappmann (Ober-Mörlen)

Medien

Facebook Video vom Start – Link
Facebook Video vom Rennen – Link
YouTube Video von eigenem Vorlauf – Link

Interesse

Interesse an einem RC Rennen?
Das kannst Du ganz einfach auch, lese dir doch dazu diesen Blog durch:
„Rennteilnahme ist einfach!“

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSS
Follow by Email